Ein Marktführer der Prozessfinanzierung grosser gewerblicher Rechtsstreitigkeiten

Die Calunius Fonds bieten Prozesskostenfinanzierungen für grosse Verfahren vor internationalen Schiedsgerichten und nationalen Gerichten an. Sie helfen Unternehmen und Individuen das Prozesskostenrisiko bei der Durchsetzung von gewerblichen Forderungen zu kontrollieren.

Generell umfasst die Prozesskostenfinanzierung von Streitigkeiten vor Schiedsgerichten und nationalen Gerichten die Anwaltskosten, die Kosten für Gutachtertätigkeiten sowie die Gerichtskosten. Zudem übernehmen die Calunius Fonds die Prozesskosten der Gegenseite, sofern das Verfahren verloren wird und diese Kosten zu tragen sind.

Zusätzlich zur reinen Prozesskostenfinanzierung kann in geeigneten Fällen durch die Calunius Fonds ein “corporate funding” erfolgen, dies ist eine finanzielle Unterstützung von Unternehmen während eines laufenden Verfahrens um die Liquidität aufrecht zu erhalten.

Das Investitionsvolumen der Calunius Fonds beträgt mehr als 100 Millionen Euro.

Die Erfahrung des Londoner Calunius Capital Teams umfasst im Bereich der Prozesskostenfinanzierung zusammen mehr als vierzig Jahre. Seit dem Jahr 2000 sind seine Mitglieder für Investitionen im Wert von vielen Dutzend Millionen Euro in Prozessen und Schiedsverfahren verantwortlich, wobei viele Verfahren ausserordentlich komplex und kapitalintensiv waren.

Die von den Calunius Fonds finanzierten Verfahren finden auf der ganzen Welt statt, unter anderem in London, Paris, Washington DC, Amsterdam, München, Düsseldorf und Helsinki.

Alle Anfragen bezüglich einer Prozesskostenfinanzierung durch die Calunius Fonds sind an Calunius Capital zu richten, ein kompetentes Team steht Ihnen hier für Ihre Anfragen bereit.

Sollten Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an einen der Calunius Capital Mitarbeiter unter +44 203 142 8330 oder schreiben Sie eine E-Mail an info@calunius.com.